NaNoWriMo 2022

Morgen gehts los!

„Meinst du, sie schafft es?“
„Warum nicht. Letztes Jahr hat es doch auch geklappt.“
„Aber dieses Jahr ist sie so aufgeregt.“
„Hä? Warum sollte sie aufgeregt sein?“
„Weil diese verdammte Webseite immer noch nicht perfekt ist und sie schon wieder neue Pläne auf dem Tisch hat.“
„Tja … dann schafft sie es wohl doch nicht!“

So oder so ähnlich quatschen meine Hühner, wenn sie glauben ich bin nicht anwesend. Sie reden über mich. Sollen sie doch.
Ich jedenfalls habe mich wieder für den NaNoWriMo angemeldet und freue mich darauf. 50.000 Worte in einem Monat. Dann dürfte meine Story genügend Stoff haben um sich endlich aus der Rohfassung in ein brauchbares Buch zu verwandeln.

Und das muss es auch! Denn ich habe großartig überall angekündigt, dass ich einen Online-Adventskalender bastel in dem ich – unter anderem – mutig Auszüge aus dem Buch veröffentliche.

NaNoWriMo

Du fragst dich was das ist?

Das ist eine jährlich wiederkehrende Schreib-Challenge. Sie findet jedes Jahr vom 01. bis 30. November statt. Das Ziel: in einem Monat in Gemeinschaft 50.000 Worte schreiben und so einen Roman in die Welt bringen. Oder ein Sachbuch. Oder was immer dasProjekt ist.

Wenn du Lust hast auch ein Buch zu schreiben, du kannst noch einsteigen. https://nanowrimo.org/dashboard

Ich bin gut vorbereitet. Dank Janet vom Bookerfly-Club ( https://bookerfly.de ) und meinen Schreib-Buddies haben wir gut vorgelegt. Die Story ist geplottet, die Charaktere stehen in den Startlöchern, das „Bitte nicht stören“-Schild ist gemalt – was kann noch passieren?

Prokrastination

Prokrastination kann passieren. Oh ja … meine Schwachstelle. Im Hintergrund bastel ich weiter an meiner Webseite und dem Adventskalender. Nebenbei mache ich die Ausbildung zur Neugraphik-Spezialistin und eigentlich will ich noch mal schnell … es gibt so viel Angebot da draußen.

Damit mir die bunte Welt nicht die Zeit stiehlt, werde ich offline an meinem Schreibplatz sitzen. Für einen Schreibfluss sind zwei Zeiten am Tag gebucht. Morgens und abends jeweils ein bis zwei Stunden.

Ob ich das einhalten kann? Frag die Hühner 😁

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Selfie

Hey, ich bin Marion

In meinem Blog erzähle ich Geschichten – über meinen Alltag als Autorin, als Tochter, Mutter und Großmutter, Frau und Freundin –  und natürlich erzähle ich frei erfundene Märchen.

Meine Leidenschaft ist das Schreiben.

Ich möchte  dich gern mitnehmen auf die Reise zu meiner ersten Buchveröffentlichung.

Ich werde über die Tücken bei der Erstellung einer Webseite sprechen und dir zeigen, dass  Technik – KungFu durchaus erlernbar ist.

Ich wünsche dir inspirierende und vergnügliche Zeit hier in meiner Blog-Welt.

 

 

 

Huhn Wally

Geschichten aus dem Hühnerstall

Wally hat so ihre Sorgen mit den Hennen und dem, der sich Hahn nennt. Es ist nicht immer nur heiter im Stall.

Wer sind diese Hühner? Und warum schreibt überhaupt jemand solche Geschichten?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner